Wald Holz Papier

Pro Minute verschwindet weltweit eine Waldfläche so groß wie 36 Fußballfelder. Insgesamt sind weltweit inzwischen 50 Prozent der ursprünglichen Waldfläche vernichtet. Dabei leben mehr als 60 Millionen Menschen direkt im und vom Wald. Umwelt­experten schätzen, dass die Wälder weltweit bis zu 95 Prozent aller Tier- und Pflanzenarten beherbergen.

Nahrungsmittel

Jeder sechste Mensch auf der Erde hungert. Dabei ist Hunger kein Schicksal. Es gibt genug Nahrungsmittel für alle Menschen. Die Ursachen von Hunger liegen in der ungerechten Verteilung von Nahrungsmitteln, dem ungleichen Zugang zu Produktionsressourcen und Einkommen sowie einer ungerechten Welthandelspolitik.

Energie

In Deutschland ist es eine Selbstverständlichkeit, Energie für Heizung, warmes Wassser, elektrische Geräte und vieles mehr überall und ohne Umstände zu bekommen. In Mosambik haben nur 13,2 Prozent der Bevölkerung einen Zugang zum Stromnetz. Dabei ist Energie eine wichtige Voraussetzung für die Armutsbekämpfung und Entwicklung einer Region.

Müll & Recycling

Was nicht mehr gebraucht wird, landet im Mülleimer: Ca. 500 kg Hausabfall pro Person fällt in Deutschland jährlich an. Der Müll landet auf Deponien, in Müllverbrennungsanlagen oder auch in Ländern, in denen Arbeitskraft billig ist und die Entsorgung insbesondere von gefährlichem Sondermüll kostengünstig und ohne Umweltauflagen.

Wasser

Fast die Hälfte aller Lebensmittel wird weltweit auf künstlich bewässerten Flächen angebaut. 90 Prozent der Wasserressourcen in den Ländern des Südens werden für die Bewässerungswirtschaft verbraucht, der Großteil für den Anbau von Exportgütern. Das Hunger- und das Wasserproblem hängen also unmittelbar zusammen.

Arbeitsheft Ressourcenarmut - Ressourcenreichtum

Mit dem Arbeitsheft bietet der KKM und ARA eine Handreichung, um die Inhalte der Ausstellung mit SchülerInnen der 7. bis 10. Jahrgangstufe zu vertiefen. Anhand von verschiedenen Aufgabenstellungen werden die SchülerInnen dazu angeregt, über Verteilungs(un)gerechtigkeit nachzudenken, den Umgang mit Ressourcen zu überdenken und ihre eigenen Konsumgewohnheiten zu reflektieren.

Das Arbeitsheft gliedert sich anlehnend an die fünf Ausstellungsschwerpunkte:

Diese Unterrichtsmaterialien sind begleitend zur Ausstellung „Ressourcenarmut - Ressourcenreichtum“ entstanden. Dennoch sind die Übungen so konzipiert, dass Sie auch ohne den Besuch der Ausstellung durchgeführt werden können. Für einige Übungen benötigen Sie zusätzlich unsere Aktionskiste, die verschiedene Anschauungsmaterialien enthält und beim KKM bestellt werden kann.

Das Arbeitsheft kann als PDF heruntergeladen werden oder für eine Schutzgebühr von 5,00€ beim KKM bestellt werden.

Arbeitsheft Ressourcenarmut - Ressourcenreichtum (PDF | 10 MB)

Wie hat Ihren SchülerInnen / TeilnehmerInnen und Ihnen das Arbeitsheft gefallen? Gibt es etwas, was Sie vermissen?

Damit wir in Zukunft bei der Entwicklung von weiteren Materialien noch besser auf Ihre Wünsche und Interessen eingehen können, bitten wir Sie um eine Rückmeldung.

Rückmeldebogen zum Arbeitsheft (Word | 30 KB)